Augen Lasern lassen



Ein Großteil der Bevölkerung hat eine Sehschwäche und ist auf Brillen oder Kontaktlinsen angewiesen. In den meisten Fällen sind die Menschen kurzsichtig, aber auch die Weitsichtigkeit spielt eine immer größer werdende Rolle. Obwohl es heue moderne Brillen und Kontaktlinsen gibt, fühlen sich viele nicht wohl damit. Besonders sportlich aktive Menschen empfinden eine Brille als störend. Bei Kontaktlinsen ist es nicht anders. Einige vertragen sie nicht. Aber hinzu kommt auch, dass sie nicht länger als acht Stunden getragen werden dürfen.

Aus diesem Grund entschließen sich viele Patienten dazu, ihre Augen lasern zu lassen. Diese Methode des Augenlasern wird immer beliebter, weil die Betroffenen so nicht mehr auf Sehhilfen angewiesen sind.
Augen lasern
Das Lasern der Augen behebt die Weitsichtigkeit und Kurzsichtigkeit und sorgt für ein besseres Lebensgefühl. Doch nicht bei jedem ist diese Methode möglich. Deshalb erfolgt vor der Behandlung zunächst eine Untersuchung der Augen. So wird festgestellt, ob das Augen Lasern überhaupt machbar ist.

Um sich die Augen lasern zu lassen, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Das sind nicht nur die erforderlichen finanziellen Mittel, sondern der Sehfehler muss sich innerhalb eines bestimmten Dioptrienbereich bewegen. Dieser erstreckt sich auf – 10,0 bis hin zu + 5,0 Dioptrien. Liegen die Werte außerhalb dieses Bereichs, ist eine Augenlaser Behandlung zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich und der Betroffenen ist weiterhin auf Sehhilfen angewiesen.

Vereinfacht ausgedrückt wird beim Augenlasern die Hornhaut „abgeschliffen“. Dieser Vorgang dauert nur wenige Minuten und der Patient kann wieder nach Hause gehen. Allerdings ist nach dem Augenlasern Schonung angesagt. Zusätzlich sind nach dem Lasern der Augen regelmäßige Kontrollen der Augen wichtig. Nach einer Lasik-Behandlung ist der Patient in der Regel nach drei Tagen wieder fit und kann sogar schon wieder arbeiten. Ist die Lasik-Operation gelungen, darf sich der Patient darüber freuen, dass er nie wieder eine Brille oder Kontaktlinsen tragen muss. Allerdings darf man dabei nicht vergessen, dass diese Methode nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird. Eine solche Operation kann ein großes Loch in die Haushaltskasse reißen, denn der Preis pro Auge liegt bei rund 1.000 Euro.

Copyright © 2017 augenlasernkosten.org